Referenzen und Erfahrungen

Stimmen zum Einzeltraining:

Der Unterricht mit Anne hat mir sehr viel Freude bereitet und mich stimmlich für meine Tätigkeit als Dozentin sehr gut vorbereitet. Ich habe Strategien gelernt, wie ich meine Stimme kraftvoll, aber schonend einsetzen kann. Dank Annes präzisen Beobachtungen und detaillierten Hilfestellungen konnte ich ein Bewusstsein für meine eigene Stimme sowie für meine Gestik und Mimik entwickeln. Dieses Bewusstsein ermöglicht mir, meine Stimme und meine Körpersprache in stressreichen Situationen kontrollierter einzusetzen als früher. Marie, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Anne Teschke hat mich auf dem Weg zu deutlicherer Aussprache sowie persönlich durch ihre besondere Art sehr unterstützt. Obgleich die eigentliche Arbeit stets zwischen den Sitzungen statt findet, trifft sie mit ihrer feinen Beobachtungsgabe allzu oft den Nagel auf den Kopf und stößt so den Denkvorgang immer wieder an. So hilft Anne dabei am Ball zu bleiben. Änderungen am eigenen Verhalten und von Gewohnheiten sind sehr anstrengend, bei ihrer Art des Coachings jedoch stets mit einem Lächeln versehen. Stefan, Leiter Marketing und Vertrieb

Mir hat das persönliche Sprechtraining sehr geholfen. Der konkrete Anlass war die Verteidigung der Dissertation, aber auch grundsätzlich wollte ich Vorträge besser und souveräner halten. Dank Frau Teschke weiß ich nun, wie man richtig atmet, damit die Stimme am Ende nicht wegbleibt. Ebenso wichtig ist die Haltung des Körpers. Ich habe erfahren, wie man während der Präsentation am besten steht und sich bewegt, ohne dass es künstlich oder unsicher wirkt. Frau Teschke hat mir sogar geraten, was ich inhaltlich hervorheben oder nur überblicksartig darstellen könnte, damit der Vortrag spannend und verständlich ist. So kann ich insbesondere das Einzelsprechtraining absolut empfehlen. Anke, Historikerin

Ich war kein schlechter Redner und ich hatte auch keine Angst vor Auftritten vor Publikum. Aber ich wollte lernen, wie man nicht nur vorträgt, sondern den Zuhörern Begeisterung, Energie, oder Inspiration mitgibt – statt nur die Fakten vorzutragen. Bei Frau Teschke habe ich mentale und körperliche Techniken gelernt, um dies zu schaffen. Ich bekomme heute das Feedback, dass ich deutlich mehr Energie und Präsenz ausstrahle als zuvor. Johannes, Geschäftsführer mittelständisches Unternehmen

Stimmen zu Workshops und Seminaren:

„Das Feedback war sehr gut. Die Kollegen und ich fanden es ganz schön anstrengend, aber vor allem sehr spannend und wirklich weiterbringend. Für eine Kollegin war nicht so viel neu (sie hat Gesangserfahrung), aber sie fand den Workshop trotzdem gut. Ich merke, dass der Tag noch positiv nachwirkt und hatte es bisher noch nicht erlebt, dass alle Teilnehmer (auch die sonst besonders kritischen) eine Fortbildung durchweg gut fanden.“

„It was great. The trainer was very carefull when giving us feedback. I really enjoyed it.“

„Die Lebendigkeit der Referentin und ihre aktiven, anschaulichen und abwechslungsreichen Inputs haben unseren TeilnehmerInnen sehr gut gefallen. Die Atmosphäre war sehr offen und positiv. Es gab einerseits gute Anleitungen aber auch viel Raum zum eigenständigen Ausprobieren und Anwenden.“

„Frau Teschke hat eine hohe interkulturelle Kompetenz und hat die Gruppe mit unterschiedlichen TeilnehmerInnen aus verschiedenen Kulturkreisen sehr gut zusammengeführt. Das Klima war entspannt und wohlwollend.“

„Klasse. Kompliment an Anne. Hat sie supertoll gemacht!“

„Der Workshop war sehr praxisnah und unsere TeilnehmerInnen haben viele Übungen und Beispiele gefunden, die sie im Arbeitsalltag anwenden können. Das individuelle Feedback der Referentin war sehr hilfreich und weiterbringend.“

„The one-to-one-feedback was great. And it was a very well structured workshop.“

„Thank you for the great way of explaining us in a kind way our „mistakes“ and needs of improval.“

(TeilnehmerInnen-Stimmen müssen zum Schutz der Persönlichkeit anonym bleiben. Referenzen von Unternehmen können auf Anfrage gern gegeben werden. Unterstützung zu suchen ist häufig eine Sache, die nicht an die Öffentlichkeit dringen soll. Ich respektiere das und bedanke mich für die Möglichkeit, die Stimmen ohne Namensnennung veröffentlichen zu dürfen.)